Kontakt
Geschäftsstelle
Potsdamer Straße 10
14513 Teltow
Tel: 03328/ 471856
Fax: 03328/ 309397
E-Mail:vmneteltow@
          arcormail.de


Sprechzeiten:
Di: 9.00 – 11.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Do: 9.00 – 11.00 Uhr
12.00 – 16.00 Uhr
 
 

Hilfe durch Selbsthilfe

Dieses einfache wie zutreffende Motto charakterisiert die Entstehung und die Tätigkeit unserer Vereinigung der Mieter, Nutzer und selbstnutzenden Eigentümer " Der Teltow " e.V. (VMNE).

Die Vereinigung wurde gegründet, um die Interessen der Mitglieder wirksam gegenüber der Politik, den Kommunen und Verbänden zu vertreten.

Die Gründung unserer Vereinigung war auch eine notwendige Reaktion auf die sozialpolitisch verheerende Regelung im Einigungsvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik zum Thema der offenen Vermögensfragen und dem grundfalschen Prinzip "Rückgabe vor Entschädigung", von denen Mieter von Wohnungen und Einfamilienhäusern wie Nutzer von Wohn- und Erholungsgrundstücken in unserem Territorium gleichermaßen stark betroffen waren und sind. Die Probleme der Mieter, Pächter, Nutzer und selbstnutzenden Eigentümer im Territorium erfordern nach wie vor eine starke Interessenvereinigung, die sich bei Notwendigkeit das entsprechende Gehör verschaffen kann und wird.

Ursprünglich durch mehrere kleine Ortsvereine gegründet, ist die Vereinigung nach der Fusion zu einem einheitlichen und großen Verein in der Lage, sich zur Verwirklichung der satzungsgemäßen kollektiven und individuellen Ziele einzubringen.

Neben der wohnungs- und nutzerpolitischen Arbeit in Kommune und Land ist die qualifizierte - und nicht zuletzt kostengünstige - Rechtsberatung aller Mitglieder und deren außergerichtliche Vertretung gegenüber den jeweiligen Vertragspartnern, Ämtern und Institutionen wesentliche Aufgabe. Dafür steht den Mitgliedern die Geschäftsstelle mit speziell qualifizierten Mitarbeitern in Teltow und ständige Beratungsmöglichkeiten in Ludwigsfelde und Kleinmachnow zur Verfügung.


 
Aktuelles
Neue Kooperation zwischen dem Mieterbund und der MAIA Potsdam-Mittelmark
26.09.2017 - Das kommunale Jobcenter MAIA bietet Leistungsberechtigten in Potsdam-Mittelmark in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Mieterbund professionelle Unterstützung in mietrechtlichen Fragen: Seit dem 01.01.2017 haben Empfänger von Arbeitslosengeld II in Potsdam-Mittelmark die Möglichkeit, vom Jobcenter MAIA einen Gutschein für eine kostenlose Rechtsberatung bei einem Mieterverein zu erhalten.

Bundestagswahl 2017
25.09.2017 - Inwieweit eine „Jamaika-Koalition“ die drängenden wohnungspolitischen und mietrechtlichen Probleme anpacken wird, bleibt abzuwarten.

Viel Lärm um Nichts
20.09.2017 - 67. Zivilkammer des Landgerichts Berlin erlässt Hinweisbeschluss zur vermeintlichen Verfassungswidrigkeit der Mietpreisbremse